Arbeitsbühnen-Lexikon

Arbeitsbühne

Als Arbeitsbühnen werden Geräte bezeichnet, die für die Personenbeförderung in einem Arbeitskorb oder auf einer Plattform mit Geländer genutzt werden. Die Arbeitsbühnen werden auch als Hubarbeitsbühnen, Hebebühnen oder umgangssprachlich als Steiger bezeichnet und erreichen mittlerweile eine Arbeitshöhe von über 100 Meter. Sie verfügen über einen hydraulischen oder elektromechanischen Antrieb und arbeiten zudem mit unterschiedlicher Mechanik. Je nach Zielsetzung verfügen Arbeitsbühnen über bewegbare Gelenkarme, Scherenkonstruktionen, hydraulische Teleskop-Auslegersysteme oder senkrechte Masten. Hier finden Sie einen Überblick über die verschiedenen Arbeitsbühnen-Typen, die Sie bei AFI mieten können.

Arbeitsbühnen mieten oder kaufen?

Wenn Sie Arbeitsbühnen nur gelegentlich einsetzen, ist die Anmietung einer Maschine wirtschaftlicher als ein Kauf. Verschiedene Arbeitsanforderungen fordern zudem die Anpassung des Gerätetyps, dass sowohl bei Kurz- als auch Langzeitmiete gewährleistet ist. AFI bietet Ihnen ausschließlich Arbeitsbühnen führender Hersteller an.

Hebebühnen mieten oder kaufen?

Wenn Sie Hebebühnen nur gelegentlich einsetzen, ist die Anmietung einer Maschine wirtschaftlicher als ein Kauf. Verschiedene Arbeitsanforderungen fordern zudem die Anpassung des Gerätetyps, dass sowohl bei Kurz- als auch Langzeitmiete gewährleistet ist. AFI bietet Ihnen ausschließlich Hebebühnen führender Hersteller an.

Hebebühne

Als Hebebühnen werden Geräte bezeichnet, die für die Personenbeförderung in einem Arbeitskorb oder auf einer Plattform mit Geländer genutzt werden. Die Hebebühnen werden auch als Hubarbeitsbühnen, Arbeitsbühnen oder umgangssprachlich als Steiger bezeichnet und erreichen mittlerweile eine Arbeitshöhe von über 100 Meter. Sie verfügen über einen hydraulischen oder elektromechanischen Antrieb und arbeiten zudem mit unterschiedlicher Mechanik. Je nach Zielsetzung verfügen Hebebühnen über bewegbare Gelenkarme, Scherenkonstruktionen, hydraulische Teleskop-Auslegersysteme oder senkrechte Masten. Hier finden Sie einen Überblick über die verschiedenen Hebebühnen-Typen, die Sie bei AFI mieten können.

Hubsteiger

Als Hubsteiger oder umgangsprachlich schlicht Steiger werden Geräte bezeichnet, die für die Personenbeförderung in einem Arbeitskorb oder auf einer Plattform mit Geländer genutzt werden. Die Hubsteiger werden auch als Hubarbeitsbühnen, Arbeitsbühnen bezeichnet und erreichen mittlerweile eine Arbeitshöhe von über 100 Meter. Sie verfügen über einen hydraulischen oder elektromechanischen Antrieb und arbeiten zudem mit unterschiedlicher Mechanik. Je nach Zielsetzung verfügen Hubsteiger über bewegbare Gelenkarme, Scherenkonstruktionen, hydraulische Teleskop-Auslegersysteme oder senkrechte Masten. Hier finden Sie einen Überblick über die verschiedenen Hubsteiger-Typen, die Sie bei AFI mieten können.

Hubarbeitsbühne

Als Arbeitsbühnen werden Geräte bezeichnet, die für die Personenbeförderung in einem Arbeitskorb oder auf einer Plattform mit Geländer genutzt werden. Die Hubarbeitsbühnen werden auch als Arbeitsbühnen, Hebebühnen oder umgangssprachlich als Steiger bezeichnet und erreichen mittlerweile eine Arbeitshöhe von über 100 Meter. Sie verfügen über einen hydraulischen oder elektromechanischen Antrieb und arbeiten zudem mit unterschiedlicher Mechanik. Je nach Zielsetzung verfügen Hubarbeitsbühnen über bewegbare Gelenkarme, Scherenkonstruktionen, hydraulische Teleskop-Auslegersysteme oder senkrechte Masten. Hier finden Sie einen Überblick über die verschiedenen Hubarbeitsbühnen-Typen, die Sie bei AFI mieten können.

Arbeitshöhe

Unter der Arbeitshöhe einer Bühne versteht man die Höhe, die ein Bediener im Korb oder auf der Plattform mit seinen Armen über Kopf erreichen kann. Die Arbeitshöhe misst 2 Meter mehr als die Standhöhe im Korb / Plattformhöhe der Arbeitsbühne. Als Beispiel: Bei einer Arbeitshöhe von 30 m steht der Bediener mit den Füßen auf 28 Metern.

Plattformhöhe

Unter der Plattformhöhe versteht man die Höhe einer maximal ausgefahrenen Arbeitsbühne. Gemessen wird dabei vom Korbboden oder Plattformboden, auf der der Bediener der Arbeitsbühne steht, bis auf die Abstellfläche der Arbeitsbühne am Erdboden.

Seitliche Reichweite

Die seitliche Reichweite beschreibt die maximale seitliche Distanz, welche mit Hilfe einer Arbeitsbühne überbrückt werden kann. Sie bemisst sich ab Mitte des Drehkranzes bis zum Rand des Arbeitskorbs plus Armlänge des Bedieners (Standardmaß 60 cm).

Indoor-Lifte

Als Indoor-Lifte werden Geräte bezeichnet, welche den Arbeitskorb senkrecht nach oben bewegen können. Diese Bühnen verfügen nicht über Gelenke, sondern teleskopieren ca. 6 m bis 13 m senkrecht in die Höhe.

Senkrechtlifte

Als Senkrechtlifte werden Geräte bezeichnet, welche den Arbeitskorb senkrecht nach oben bewegen können. Diese Bühnen verfügen nicht über Gelenke, sondern teleskopieren ca. 6 m bis 13 m senkrecht in die Höhe.

Teleskopmastbühne

Als Teleskopmastbühne werden Geräte bezeichnet, welche den Arbeitskorb senkrecht nach oben bewegen können. Diese Bühnen verfügen nicht über Gelenke, sondern teleskopieren ca. 6 m bis 13 m senkrecht in die Höhe.

Scheren-Arbeitsbühne

Scheren-Arbeitsbühnen bieten folgende Vorteile: AFI Scheren-Arbeitsbühnen sind von der Plattform aus fahr- und steuerbar. Es gibt viele Höhen- und Lastvarianten, leichte Bauweise für Inneneinsätze, schwere Bauweise für Außeneinsätze, dann auch geländegängig mit großen Arbeitsplattformen für mehrere Personen und Materialtransport. Viele Modelle bieten mit ausschiebbaren Plattformen viel Platz und die Überbrückung von Hindernissen. Hier finden Sie einen Überblick über die verschiedenen Scheren-Arbeitsbühnen-Typen, die Sie bei AFI mieten können.

Teleskop-Arbeitsbühne

Als Teleskop-Arbeitsbühnen bezeichnet man Geräte mit einem langen Auslegerarm, aus dem ein weiterer Auslegerarm austeleskopiert werden kann, um die entsprechenden erforderlichen Höhen zu erreichen. Bei diesen Arbeitsbühnen befindet sich der Arbeitskorb direkt an dem auszuschiebenden Ausleger. AFIs Teleskop-Arbeitsbühnen sind von der Plattform aus fahr- und steuerbar. Hier finden Sie einen Überblick über die verschiedenen Teleskop-Arbeitsbühnen-Typen, die Sie bei AFI mieten können.

Gelenkteleskop-Arbeitsbühne

Als Gelenkteleskop-Arbeitsbühnen werden Arbeitsbühnen mit mehreren übereinanderliegenden, kürzeren und zusammenfahrbaren Auslegerteilen bezeichnet. Diese sind jeweils mit Gelenken verbunden. Gelenkteleskope sind dank ihrer Bauform flexibler als Teleskoparbeitsbühnen. Der Vorteil liegt in der guten Navigationsfähigkeit aufgrund hoher seitlicher Reichweite und der Flexibilität der Gelenkteile. So lassen sich Einsatzorte auch bei starken Einschränkungen wie restringierten Platzverhältnissen und Hindernissen erreichen. Hier finden Sie einen Überblick über die verschiedenen Gelenkteleskop-Arbeitsbühnen-Typen, die Sie bei AFI mieten können.

Teleskopstapler

Teleskopstapler werden auch als Teleskoplader oder Telehandler bezeichnet. Sie sind das Allround-Gerät unter den Baumaschinen. Auf bis zu 40 unterschiedliche Anbauwerkzeuge, wie beispielsweise Schaufeln, Kranausleger, Arbeitskorb, Ballenklammern, Betonkübel, Hydraulikwinden, Brückenuntersichtgeräte, Rundholzklammern und Greifer kann je nach Einsatz zurückgegriffen werden. Die Anbaugeräte des Teleskopladers können schnell gewechselt werden. Damit ersetzen Telestapler viele Baumaschinen mühelos. Von der Form her ähnelt er dem Radlader. Jedoch ist diese Form des Staplers mit ausschiebbaren Teleskopen ausgestattet. Hier finden Sie einen Überblick über die verschiedenen Teleskopstapler, die Sie bei AFI mieten können.

IPAF

IPAF = International Powered Access Federation. Dies ist der internationale Verband der Hubarbeitsbühnenbranche. Die deutsche Webseite ist zu finden unter: www.ipaf.org/de. Benötigen Sie eine IPAF Pal Card? AFI bietet Ihnen IPAF zertifizierte Schulungen für Arbeitsbühnen an Ihrem Wunschtermin an.

IPAF Pal Card

Die PAL Card (Powered Access Licence) ist in verschiedenen Ländern und Branchen als Nachweis einer hochwertigen Schulung für Hubarbeitsbühnenbediener respektiert. Sie wird von der International Powered Access Federation (IPAF) an Bediener ausgestellt, die erfolgreich an einer entsprechenden Schulung und Beurteilung durch ein IPAF-zertifiziertes Schulungszentrum teilgenommen haben. Das IPAF-Schulungsprogramm für Hubarbeitsbühnenbediener wurde von führenden Branchenexperten entwickelt. Es ist vom deutschen TÜV zertifiziert nach ISO 18878:2004 Mobile Hubarbeitsbühnen-Bediener (Fahrer) Schulung. Finden Sie hier einen Überblick über die nächsten Schulungstermine bei AFI.

AFI Card

Die Hubarbeitsbühnen Bediener AFI Card deckt u.a. folgende Schulungsinhalte ab: die qualifizierte und rechtskonforme Bedienung von mobilen Hubarbeitsbühnen, wie z.B. technische und rechtliche Grundlagen, effizienter Maschineneinsatz, Transport etc. Die Schulung erfolgt nach den Grundsätzen des BGG 966, BGR 500, BGI 720, BGG 945. Zusätzlich werden kundenspezifische Anforderungen umgesetzt und wichtiges Wissen zur Wartung und Prüfung vor jedem Einsatz vermittelt. Finden Sie hier einen Überblick über die nächsten Schulungstermine und das umfangreiche Schulungsangebot bei AFI.

Führerschein Hubarbeitsbühne

Eine Führerscheinpflicht besteht in Deutschland bislang nicht. Allerdings haben sowohl Mieter als auch Bediener einer Arbeitsbühne gesetzlichen Verpflichtungen Genüge zu leisten, die bei Unterlassung unternehmerische Haftungsrisiken zur Folge haben. Unsere AFI Schulungen helfen Ihnen dabei, diesen Anforderungen gerecht zu werden und einen verantwortungsbewussten und professionellen Umgang mit der Maschine zu pflegen.
AFI bietet Ihnen umfassende Schulungen zum Thema Sicherheit und zum Erwerb von Bedienerlizenzen, z. B. für Flurförderzeuge an. Die Schulungen führen wir in allen Niederlassungen oder direkt auf Ihrem Werksgelände durch. Erfahrene und IPAF-zertifizierte Trainer mit langjährigem Branchenhintergrund garantieren Ihnen einen hohen Qualitätsstandard. Finden Sie hier die nächsten Termine.

Bedienerschulungen

Um Ihre unternehmerischen Haftungsrisiken zu reduzieren und das Vertrauen und den geübten Umgang mit der Höhenzugangstechnik zu stärken, bieten wir Ihnen und Ihren Mitarbeitern Schulungen an. An unseren bundesweiten Standorten können Sie verschiedene Trainingsprogramme durchlaufen. Die Kurse bieten wir als Einzel- oder Gruppentraining an. Finden Sie hier die nächsten Termine.

Sicherheitszubehör

Das Sicherheitszubehör reicht bei der Nutzung einer Hubarbeitsbühne (Arbeitsbühne, Hubsteiger, Hebebühne) vom Helm bis zur PSA = Persönlichen Schutzausrüstung, das auch Gurt- und Rückhaltesystem besteht und um Bandfalldämpfer etc. ergänzt werden kann.

PSA

Als PSA bezeichnet man die "Persönliche Schutzausrüstung", die aus Absturzsicherung und Rückhaltesystem besteht. Hierbei handelt es sich um Sicherheitsgeschirr/Gurtsystem und um längenverstellbare Sicherheitsgurte oder Bandfalldämpfer. Hier können Sie ein AFI Gurt-System bestellen.

UVV

Die Unfallverhütungsvorschriften (UVV) stellen die für jedes Unternehmen und jeden Versicherten der gesetzlichen Unfallversicherung verbindlichen Pflichten bezüglich Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz dar. Im Bereich der Arbeitsbühnen werden alle Geräte in bestimmten zeitlichen Abständen - ähnlich dem TÜV - auf Sicherheit und Funktionalität geprüft.

Tragkraft

Die Tragkraft bzw. Tragfähigkeit gibt die vom Hersteller angegebene maximal zulässige Belastung eines Hebezeuges oder Last aufnehmender Elemente an - jedoch ohne die Berücksichtigung dynamischer Kräfte.

Rußpartikelfilter

Ein Diesel-Rußpartikelfilter ist eine Einrichtung zur Reduzierung der im Abgas von Dieselmotoren vorhandenen Partikel. Mit Hilfe eines solchen Filters können Arbeitsbühnen mit Dieselantrieb auch in Innenräumen oder geschlossenen Hallen eingesetzt werden. Beispielsweise können Dieselscheren für Inneneinsätze mit Rußpartikelfilter ausgestattet werden.

Rundlenkung

So wird die Lenkungsmöglichkeit bezeichnet, bei der beide Achsen einen entgegengesetzten Radeinschlag für den kleinsten möglichen Wendekreis haben.

Rotormaschine

Als Rotor bzw. Rotormaschine wird ein Teleskopstapler mit unbegrenzt schwenkbarem Oberwagen bezeichnet. Solch ein Teleskopstapler kann flexibler eingesetzt werden als ein normaler Teleskoplader ohne Rotor.

Proportionalsteuerung

So wird die feinfühlige Steuerung von selbstfahrenden Arbeitsbühnen genannt. Sämtliche Bewegungen der Bühne bzw. des Teleskoparms mit Arbeitskorb werden durch ein Bedienpult gesteuert. Bei vielen Arbeitsbühnen befindet sich dieses im Arbeitskorb oder auf der Arbeitsplattform. Jedoch ist auch eine Bedienung der Bühne von unten möglich. Die Proportionalsteuerung erfolgt meist mit einem Joystick.

Plattformverlängerung

Als Plattformverlängerung wird die Erweiterung der Arbeitsfläche speziell bei Scherenarbeitsbühnen bezeichnet. Diese kann sowohl einseitig als auch beidseitig der Plattform der Arbeitsbühnen durch Herausschieben oder Hochklappen erfolgen. AFI Scheren-Arbeitsbühnen verfügen über eine Plattformverlängerung.

Oberwagen

So wird eine Baugruppe des Autokrans bezeichnet. Die tragende Schweißkonstruktion des Oberwagens ist die Drehbühne.

Markierungsfreie Bereifung

Bei markierungsfreien Reifen handelt es sich um abriebfeste Räder aus hellem Gummi (auch als weiße Reifen bezeichnet). Arbeitsbühnen die markierungsfreie Reifen besitzen, eignen sich speziell für Arbeiten in Innenräumen und auf empfindlichen Böden. Sie hinterlassen beim Fahren und Arbeiten keine schwarzen Streifen.

Krabbenlenkung

Diese Lenkungsvariante ist für Stapler und Teleskoplader relevant. Beide Lenkachsen haben dabei den gleichen Radeinschlag, für eine gleichzeitig vor- und seitwärtige bzw. rück- und seitwärtige Bewegung. Die Krabbenlenkung wird bei Staplern auch Hundegang genannt und ist zum Manövrieren der Maschine in begrenzten Räumen wichtig.

Korbnivellierung

Dabei handelt es sich um eine Sicherheitsvorrichtung im Bereich der Arbeitsbühnen. Die Plattform der Körbe wird bei jeder Bewegung automatisch in die horizontale Lage gebracht. Bei leichten Schrägstellungen der Arbeitsbühne wird diese von selbst ausgeglichen und damit ein sicheres Arbeiten gewährleistet.

Joystick–Steuerung:

Über eine Joystick-Steuerung werden die meisten Arbeitsbühnen, beispielsweise Scherenarbeitsbühnen und Teleskopbühnen, bewegt. Der Joystick übernimmt dabei die Funktion eines Steuerknüppels und bewegt die Arbeitsbühne einerseits am Boden und andererseits den Arbeitskorb in der Luft.  Bei Hebebühnen spricht man oft von einer feinfühligen Proportionalsteuerung, welche meist aus dem Arbeitskorb erfolgen kann.

Differenztialsperre

Differenziale gleichen Drehzahlunterschiede zwischen den Rädern einer Achse oder zwischen Vorder- und Hinterrädern aus, wie sie in Kurven auftreten. Im Gelände oder bei Glätte kann es dazu kommen, dass einzelne Räder durchdrehen, während die anderen stillstehen. Um auch in solchen Situationen vorwärts zu kommen, können die Differenziale jeweils mit einer Differenzialsperre versehen werden.  Die Differenzialsperre bewirkt eine starre Verbindung zwischen den Rädern einer Achse (vordere oder hintere Differenzialsperre) oder zwischen Vorderachse und Hinterachse und verhindert so das Durchdrehen der Räder.

Diesel-Scherenbühne

Dieselscheren werden im Außenbereich eingesetzt. Diese Arbeitsbühnen sind bestens für das Gelände geeignet, da sie über Dieselantrieb, grobes Stollenprofil, Allradantrieb und zum Teil auch Allradlenkung, Pendelachse und Differentialsperre verfügen. Ein weiterer Vorteil dieser Hebebühnenart ist die große Bodenfreiheit im unwegsamen Gelände. Finden Sie hier eine Übersicht über die AFI Diesel Scheren-Arbeitsbühnen.

Elektro-Scherenbühne 

Elektro-Scherenbühnen sind mit starken, umweltschonenden Hochleistungsbatterien ausgestattet. Zudem handelt es sich dabei um schmale, kompakte Arbeitsbühnen für den Innenbereich. Diese haben auch dank des Elektroantriebes ein geringes Eigengewicht und sind sehr wendig. Elektro-Scherenbühnen sind oft mit nicht markierenden Vollgummi-Reifen für empfindliche Böden ausgestattet. Finden Sie hier eine Übersicht über die AFI Elektro Scheren-Arbeitsbühnen.

Bodenfreiheit

So wird bei Arbeitsbühnen, Kränen und Staplern der Abstand zum Boden, bei Fahrzeugen im Allgemeinen der Abstand zwischen dem tiefsten Punkt der Karosserie und der Fahrbahn / dem Gelände bezeichnet. Bei geringer Bodenfreiheit liegt der Schwerpunkt der Arbeitsbühne niedriger. So verfügen Elektro-Scherenarbeitsbühnen über weniger Bodenfreiheit, als geländegängige Dieselgeräte. Teleskoparbeitsbühnen verfügen in der Regel über sehr große Bodenfreiheit, was das Arbeiten in grobem Terrain erleichtert.

Arbeitskorb

Arbeitskörbe sind jeweils am Ende des Auslegers einer Arbeitsbühne montiert und verfügen über Tragfähigkeiten von 100 bis 500 kg. Außerdem können diese, je nach Einsatzgebiet aus Kunststoff oder Aluminium gefertigt sein. Die Arbeitskörbe sind teilweise drehbar. AFI bietet nur drehbare Arbeitskörbe an. In ihnen befinden sich das Bedienpult der Arbeitsbühne und je nach Ausstattung die Anschlüsse für Strom (230 Volt), Wasser und Luft. Zusätzlich nivelliert sich die Plattform der Körbe bei jeder Bewegung automatisch in die horizontale Lage.

Anbaugeräte

Anbaugeräte, auch Anbauwerkzeuge genannt, finden Verwendung bei Teleskopstaplern, Baggern und anderen Baumaschinen. Anbauwerkzeuge werden in 6 verschiedene Gruppen eingeteilt. Es gibt Ladewerkzeuge, Abbruchwerkzeuge, Grabwerkzeuge, Bohrwerkzeuge, Rammwerkzeuge und Hebewerkzeuge. Beispiele für Anbaugeräte sind Gabelzinken, Arbeitskorb, Greiferkorb, Abbruchhammer und Seilwinde. Eine wichtige Rolle spielen Anbaugeräte beim Teleskoplader und Stapler. Durch schnelles Wechseln werden Teleskopstapler zum Allround-Gerät unter den Baumaschinen.

Allradantrieb

Der Allradantrieb, oft auch kurz Allrad genannt, ist eine Antriebsart von Fahrzeugen, bei der die Antriebskraft – im Gegensatz zum Front- oder Heckantrieb – an alle bodenberührenden Räder geleitet wird. Weitere und teilweise weltweit gebräuchliche Bezeichnungen für den Allradantrieb sind AWD (All Wheel Drive) sowie bezogen auf vierrädrige Fahrzeuge 4×4 und 4WD (Four Wheel Drive). So sind beispielsweise die meisten geländegängigen Scheren-Arbeitsbühnen und auch Teleskop-Arbeitsbühnen bzw. Gelenkteleskop-Bühnen mit Allradantrieb ausgestattet.

Arbeitsbühnenvermietung

Wer schon einmal versucht hat, auf einer Leiter stehend Lampen in sieben Meter Höhe auszutauschen oder Deckenplatten zu montieren, der weiß, dass eine Leiter für solch anspruchsvollere Tätigkeiten gänzlich ungeeignet ist. Arbeitsbühnen hingegen bieten ein hohes Maß an Sicherheit und sind für Arbeiten, welche in größerer Höhe verrichtet werden, bestens geeignet. Jahrelange Erfahrung und ein zuverlässiger Service haben AFI zu einem kompetenten und erfolgreichen Partner in Sachen Arbeitsbühnenvermietung heranwachsen lassen. Sowohl für kurzfristige Tagesmieten als auch für längerfristige Wochen- oder Monatsmieten hält AFI seine umfangreiche Arbeitsbühnenflotte jederzeit einsatzbereit. Wir bei AFI bieten Ihnen professionelle Beratung und somit die optimale Lösung für Ihre speziellen Arbeitsanforderungen zu einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Arbeitsbühnen, die wir an 9 Standorten (Hamburg, Hannover, Chemnitz, Gelsenkirchen/Essen, Frankfurt, Ludwigshafen/Mannheim, Stuttgart, München und Lörrach/Basel) vermieten.

Sicherheit

Gerade beim Arbeiten in großen Höhen ist Sicherheit das oberste Gebot. Nicht ohne Grund werden daher in Deutschland von den Berufsgenossenschaften häufige Kontrollen, vorwiegend auf Baustellen durchgeführt und entsprechende Vorschriften zur Unfallverhütung erlassen. Bei AFI steht Sicherheit an erster Stelle und alle von uns zum Einsatz bereitgestellten Hebebühnen unterliegen stetiger Kontrolle und Inspektion. So garantieren wir einen reibungslosen Arbeitsablauf und zudem ein maximales Maß an Sicherheit. Zudem führen wir in der AFI Akademie den aktuellen Standards entsprechende Sicherheitsschulungen durch. Informieren Sie sich unter dem Menüpunkt "Schulungen" über unser Schulungsangebot oder rufen Sie uns unter der 040-236 48 27 14 direkt an und lassen sich unverbindlich beraten.

© AFI GmbH Arbeitsbühnenvermietung - Arbeitsbühnen, Hebebühnen und Stapler mieten