Tank- und Rastanlage der Zukunft – AFI baut mit

AFI Arbeitsbühnenvermietung - AFI Arbeitsbühnenvermietung -

Der Autobahnparkplatz Fürholz-West an der A9 in Höhe Freising wird bis Ende des Jahres von einem reinen Parkplatz zu einer modernen Tank- und Rastanlage ausgebaut – Arbeitstitel: „Tank- und Rastanlage der Zukunft“. Bei der neuen Raststätte sollen nicht nur Strom, Diesel und Benzin getankt werden können, sondern auch Erdgas und Wasserstoff. Außerdem soll der Bau einen Energie-Plus-Standard erreichen, also im Jahresmittel mehr Energie produzieren als verbrauchen. Dafür ist u. a. auf dem Dach eine Fotovoltaikanlage geplant. Für die Arbeiten an der Dachkonstruktion setzt der beauftragte Industriebauer auf Teleskoparbeitsbühnen der AFI-Niederlassung in München.

Nicht nur unter dem Nachhaltigkeitsaspekt ist der Neubau ein interessantes Vorhaben. Auch die längliche Überdachung entlang der Einfahrt in südlicher Fahrtrichtung ist in ihrer geschwungenen Ausführung etwas Besonderes. Sie basiert auf Stahlstützen montierten Holzleimbindern. Was schön für das Auge ist, stellt die Mitarbeiter des ausführenden Industriebauunternehmen allerdings vor Herausforderungen. So müssen sie zum Beispiel für die Montage jedes Binders und jedes Sparrens eine neue Position einnehmen – horizontal, vertikal und in der Tiefe. Mit einer starren Höhenzugangstechnik wäre das kaum zu bewältigen. Teleskoparbeitsbühnen hingegen sind mit ihren hydraulisch drehbaren und selbstnivellierenden Plattformen sowie einer Oberwagen- und Korbarmdrehung mit einem Schwenkbereich von bis zu 360° gerade für solche Anforderungen eine ideale, flexible Lösung.

Die zwei von AFI gestellten Diesel-Teleskoparbeitsbühnen des Typs T160 erreichen eine maximale Hubhöhe von 15,45 m. Bis zu 230 kg können sie dabei jeweils in die Höhe befördern und bieten mit einer Plattformgröße von 0,80 x 2,30 m ausreichend Platz für zwei Personen samt Werkzeug und Material. Mit einer seitlichen Reichweite von 12,30 m deckt die Maschine einen großen Arbeitsbereich ab, sodass die Arbeiten effizient und ohne viele Unterbrechungen ausgeführt werden können.

Zudem sind sie für den Einsatz auf einem für Baustellengeländen typischen, unbefestigten und unebenen Untergrund aufgrund ihrer Bauweise, der technischen Ausstattung und des Allradantriebs sehr mobil, robust und äußerst zuverlässig. Insbesondere auf schlechten Zufahrten, oder schwierigem Untergrund versprechen sie bestmögliche Traktion und Fahrstabilität – bei einer Steigfähigkeit von bis zu 45 %. Entscheidend ist hier u. a. ein breites Fahrwerk bzw. teleskopbierbare Achsen, eine hohe Bodenfreiheit und robuste Geländereifen.

AFI eNews

Bleiben Sie über alle AFI-Themen auf dem Laufenden. Mit den AFI eNews erhalten Sie regelmäßig aktuelle Informationen zu AFI, wertvolle Sicherheitstipps und interessante Einsatzberichte. Alle bisherigen Artikel können im Archiv eingesehen werden.

© AFI GmbH Arbeitsbühnenvermietung - Arbeitsbühnen, Hebebühnen und Stapler mieten